Landesvereinigung
der Elternvertreter und Fördervereine der Musikschulen in NRW e.V.
AG Düsseldorf, VR 5898

Mehr über uns
Unsere Ziele sind
Unsere Forderungen
Wir erwarten
Zusammenarbeit

Vorstand

Aktuelles

Informationen

Impressum

zur Startseite

Unsere Ziele sind:

  1. Stärkere finanzielle Beteiligung durch das Land (bisher unter 2%), um den gestiegenen Anforderungen der Musikschulen in den einzelnen Gemeinden besser gerecht zu werden und um den überaus stark belasteten Kommunen (sie tragen bisher fast 60% der Kosten) mehr als bisher zu helfen.
  2. Ein verstärkter Ausbau der Musikschulkapazitäten, da ein ständig wachsendes Interesse an einer musikalischen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zu beobachten ist und bestehende Wartelisten bei Musikschulen abgebaut werden müssen.
  3. Die Landesvereinigung setzt sich für die Bestandswahrung des derzeitigen Leistungsangebotes ein.
  4. Die Offenhaltung der Musikschulen für alle Bevölkerungsschichten. Da es sich um ein Bildungsangebot handelt, sind die Kommunen gehalten, die dafür notwendigen Rahmenbedingungen (z.B. auch für Behinderte und für Kinder ausländischer Mitbürger) zu schaffen.
  5. Die Musikschulgebühren sozial verträglich zu gestalten, damit sie von allen Eltern bezahlt werden können. Neben finanziell tragbaren Gebühren sind Sozialermäßigungen für finanziell schwächer gestellte Eltern erforderlich.
  6. Die Schaffung geeigneter Räumlichkeiten sowie ein zentrales Musikschulgebäude, damit der Unterricht optimal gestaltet werden kann.
  7. Die Landesvereinigung unterstützt und berät insbesondere bei der Gründung von Elternvertretungen und Fördervereinen durch Informationsmaterialien und u.U. auch durch Teilnahme an den Gründungsversammlungen.

(Zum Seitenanfang)

Die Musikschulen ermöglichen vielen Kindern und Jugendlichen eine hervoragende Aus- und Fortbildung und damit eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Darüber hinaus leisten sie eine jugendpflegerische Aufgabe, weil Ensemble- und Orchesterarbeit im Mittelpunkt stehen.

Die Musikschule bürgt für Kontinuität und Qualität. Ihr Name wird allerdings zunehmend von kommerziell ausgerichteten Privatunternehmen in ihrer Werbung missbräuchlich verwandt, da sie nicht die Schulrichtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen einhalten können oder wollen.

(Zum Seitenanfang)

Wir fordern daher

  • dass der Name "Musikschule" und die inhaltliche Qualität landesgesetzlich geschützt wird,
  • dass eine landesgesetzliche Verankerung der Musikschule als Bildungseinrichtung erfolgt und
  • dass das Land seine Mitverantwortung für die Musikschulen als Kultur- und Bildungseinrichtungen durch eine angemessene Grundfinanzierung wahrnimmt.

(Zum Seitenanfang)

Wir erwarten

  • dass sich weitere Elternvertretungen bzw. Beiräte zur ideellen Unterstützung ihrer Musikschulen uns anschließen,
  • dass sich ferner dort, wo es sie noch nicht gibt, weitere Fördervereine zur ideellen und materiellen Unterstützung der Musikschulen gründen,
  • dass sich letztlich auch diese Organisationen unserer Landesvereinigung als Mitglieder anschließen, damit eine voll funktionierende Kommunikation untereinander sicher gestellt werden kann.

(Zum Seitenanfang)

Wir arbeiten eng zusammen mit

Kontakt
Letzte Änderung am 29.4.2012

Zur Startseite  |  Zum Seitenanfang