Landesvereinigung
der Elternvertreter und Fördervereine der Musikschulen in NW e.V.
AG Düsseldorf, VR 5898

Mehr über uns

Vorstand

Aktuelles

Informationen
Versicherungsschutz

Impressum

zur Startseite

Informationen zum Versicherungsschutz

Hier klicken für weitere Informationen!   Unfallversicherungsschutz für ehrenamtlich Tätige

Hier klicken für weitere Informationen!   Haftpflichversicherung für ehrenamtlich Tätige

Hier klicken für weitere Informationen!     Ehrenamtlich Tätige in rechtlich unselbständigen Vereinigungen

Hier klicken für weitere Informationen!     Ehrenamtlich Tätige in rechtlich selbständigen Vereinigungen

Hier klicken für weitere Informationen!     Preiswerte Haftpflichtversicherung durch Mitgliedschaft im LSF

Hier klicken für weitere Informationen!     Neu! Preiswerte Musikinstrumentenversicherung durch Mitgliedschaft im LSF


Unfallversicherungsschutz für ehrenamtlich Tätige

Zum 1. Januar 2005 wurde der Kreis der ehrenamtlich Tätigen, die bei ihrer Tätigkeit in der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert sind, erweitert. Die Broschüre Zu ihrer Sicherheit zur Neuregelung des Unfallschutzes für Engagierte des Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung stellt im Teil B fest:

Personen, die sich in Vereinen oder Verbänden im Auftrag oder mit Zustimmung von Kommunen ehrenamtlich engagieren, sind nunmehr versichert, unabhängig davon, ob dies direkt für die Kommune geschieht oder mittelbar als Vereinsmitglied.

Abschnitt "3. Kultur und Musik" im Teil C der Broschüre geht speziell auf die Arbeit im Umfeld der Musikschulen ein:

Für die ehrenamtliche Tätigkeit zugunsten kultureller Einrichtungen in kommunaler oder staatlicher Trägerschaft
(z.B. Theater, Museen, Bibliotheken) besteht Unfallver- sicherungsschutz durch die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Ab 1. Januar 2005 gilt dies auch, wenn die Einrichtung von einer privatrechtlichen Organisation im Auftrag oder mit Zustimmung der Kommune betrieben wird.

Landes-Rahmenversicherungen für Nordrhein-Westfalen

Während für die Bundesländer, für die bisher noch keine landesrechtliche Absicherung erfolgt ist, die neue bundesgesetzliche Regelung gemäß
§2 Abs. 1 Nr. 10 a Sozialgesetzbuch gilt, sind für das Land Nordrhein- Westfalen mit Wirkung vom 1.11.2004 die vom Land abgeschlossenen Landes-Rahmenversicherungen in den Bereichen Unfall- und Haftpflicht maßgebend.

Der Versicherungsschutz des Landes NRW tritt dann ein, wenn Ehrenamtliche, die sich in Vereinigungen zum Wohle des Gemeinwesens engagieren, nicht über die evtl. bereits geltende gesetzliche Unfall- versicherung oder private Versicherungen der Träger geschützt sind.
Dies gilt insbesondere für die gewählten Elternvertretungen sowie für die Vorstände und Beiräte der Fördervereine der Musikschulen. Nach Rückfrage bei der Union Versicherungsdienst GmbH gilt der Versiche- rungsschutz auch für ehrenamtliche Helfer (etwa bei Musikschulfesten) die nicht Mitglieder einer Elternvertretung oder eines Fördervereines sind.

Versicherungsleistungen:

  • max. 175.000,00 Euro für den Fall voller Invalidität
  • 10.000,00 Euro für den Todesfall / oder Bestattungskosten
  • 2.000,00 Euro Heilkosten (subsidiär)
  • 1.000,00 Euro Bergungskosten (subsidiär)

Schadensmeldungen:

Schadensmeldungen erfolgen direkt an den Makler, der die Sammelverträge des Landes betreut. Das ist die Union Versicherungsdienst GmbH in Detmold, Tel. 05231/6036112 oder 05231/603267 (Herr Schultz).

Versicherungsprämien

Soweit ein Versicherungsschutz durch das Land besteht werden die Versicherungsprämien vom Land bezahlt. Eigene Prämien sind also nicht zu zahlen.

Weitere Informationen zum Versicherungsschutz:

  • Merkblatt NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt (pdf-Format, 225Kb)
  • Fragen und Antworten zum Versicherungsschutz im Ehrenamt in NRW (pdf-Format 52Kb)
  • FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt (Call NRW)
  • Call Center NRW, Tel. 0180/3100 110 (12c/min)
  • Union Versicherungsdienst GmbH, Tel. 05231/6036112 oder 05231/603267 (Herr Schultz).
(Zum Inhaltsverzeichnis)

Haftpflichversicherung für ehrenamtlich Tätige

Ehrenamtlich Tätige in rechtlich unselbständigen Vereinigungen

Ehrenamtlich Tätige, die sich in rechtlich unselbständigen Vereinigungen zum Wohle des Gemeinwesens engagieren, sind seit 1.11.2004 dann haftpflichtversichert, wenn ihre Tätigkeit in Nordrhein-Westfalen ausgeübt wird oder von Nordrhein-Westfalen ausgeht, z. B. bei Freizeit- und Ferienmaßnahmen, Exkursionen, die Landesgrenzen überschreitende Veranstaltungen und Aktionen. Rechtlich unselbständige Vereinigungen sind Zusammenschlüsse zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks in Form von freien Initiativen oder nicht eingetragenen Vereinen. Dies trifft insbesondere für die Beiräte der Musikschulen zu.

Versicherungsleistungen:

  • bis 2.000.000,00 Euro wegen Personenschäden je Ereignis
  • bis 2.000.000,00 Euro wegen Sachschäden je Ereignis
  • bis 100.000,00 Euro für Vermögensschäden
  • bis zu 2.000 € wegen Abhandenkommen und Beschädigung von eingebrachten Sachen

Es besteht ein Selbstbehalt von 50 € pro Schaden.

(Zum Inhaltsverzeichnis)

Ehrenamtlich Tätige in rechtlich selbständigen Vereinigungen

Ehrenamtlich Tätige in rechtlich selbständigen Vereinigungen, also beispielsweise e.V.s, sind nicht durch die Haftpflichversicherung des Landes abgesichert.

Das Land will mit der Landesversicherung vor allem rechtlich unselbst- ständige Initiativen und Vereinigungen absichern. Es geht davon aus, dass eingetragene Vereine eine eigene Vereinshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Im Falle eines von Ihnen verursachten Schadens kann sich die geschädigte Person aussuchen, ob sie Sie selbst oder den Verein in Regress nimmt. Hat ein Verein in diesem Fall keine Vereinshaft- pflichtversicherung, so haftet der Vorstand regulär mit seinem Privat- vermögen. Vereinshaftpflichtversicherungen schützen alle haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätigen.

(Zum Inhaltsverzeichnis)

Neu! Preiswerte Haftpflichtversicherung durch Mitgliedschaft im LSF

Die Landesvereinigung ist seit April 2005 Mitglied im Landesverband Schulischer Fördervereine in NRW e.V. (LSF). Über diese Mitgliedschaft erhalten die Fördervereine, die Mitglied in der Landesvereinigung sind, die Möglichkeit, für den reduzierten Jahresbeitrag von 20 Euro ebenfalls Mitglied im LSF zu werden. Mit der Mitgliedschaft im LSF erwerben die Fördervereine für ihre Mitglieder den vom Gesetzgeber nicht abgedeckten Haftpflichtversicherungsschutz. Für die Aufnahme in den LSF wird eine Bearbeitungsgebühr von 55 Euro einmalig vom LSF erhoben.

(Zum Inhaltsverzeichnis)

Neu! LSF bietet preiswerte Musikinstrumentenversicherung

Über die Mitgliedschaft des Fördervereines im LSF können die Förder- vereinsmitglieder eine sehr günstige Musikinstrumentenversicherung erwerben.

Jahresbeitrag
Der Jahresbeitrag für die Versicherung eines Instrumentes beträgt je 500,00 € angefangene Versicherungssumme 7,15 € inkl. Versicherungssteuer.

Geltungsbereich
Weltweit incl. Nachtzeitklausel.

Beispiel

Die Versicherung einer neuen Schülervioline im Wert von 875,00 € kostet 14,30 € pro Jahr.

Details zu den Kosten und den Versicherungsleistungen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular bzw. den allgemeinen Bedingungen für die Versicherung von Musikinstrumenten.

(Zum Inhaltsverzeichnis)

Kontakt
Letzte Änderung am 29.9.2000

Zur Startseite  |  Zum Seitenanfang